Wandern Sie den Nepal-Annapurna Great Circuit in 10 Tagen! Die Landschaft hier ist so schön!

(0 comments)

Überquerung der Spitze Nepals: Wanderung auf dem Annapurna-Rundweg in zehn Tagen

Haben Sie jemals davon geträumt, sich selbst herauszufordern und sich auf eine Reise Ihres Geistes und Körpers zu begeben? In Nepal gibt es einen Ort, der als „Trekkerparadies“ bekannt ist und auf mutige Entdecker wartet – das ist der Annapurna Great Circuit. Heute möchte ich Sie durch diese 10-tägige Wanderreise mitnehmen, um die unvergleichliche Schönheit und Herausforderungen zu erleben.

Abreise: Zehn Tage der Anpassung nach Pokhara

In Nepal scheint die Sonne im April genau richtig und die Brise ist nicht trocken. Unsere Gruppe kam nach Pokhara und begann eine zehntägige Eingewöhnungsphase. Hier mieteten wir Outdoor-Ausrüstung, deponierten zusätzliches Gepäck und waren bestens für die bevorstehende Wanderung vorbereitet.

Betreten der Berge: Begegnung mit dem Himalaya

Um fünf Uhr morgens Ortszeit nahmen wir einen Bus und einen Jeep. Nach ein paar Stunden holpriger Fahrt erreichten wir endlich den Ausgangspunkt der Wanderung – Chamei Sasanqua. Unterwegs machten uns die Fahrt an den Klippen, holprige Straßenverhältnisse und der Verlust des Netzsignals voller Vorfreude und Neugier auf die bevorstehende Wandertour.

Der erste Wandertag: die Symphonie aus schneebedeckten Bergen und Äpfeln

Am ersten Wandertag starteten wir vom Startpunkt auf einer Höhe von 2.670 Metern und machten uns auf den Weg in Richtung Abisa, das 3.200 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Unterwegs sahen wir Reisende auf Fahrrädern, Motorrädern und sogar Jeeps. Aber wir entschieden uns dafür, dieses Land Schritt für Schritt mit unseren eigenen Füßen zu vermessen. Schneebedeckte Berge, Apfelplantagen und klare Bäche erzählen uns vom Zauber und der Schönheit der Natur.

Herausforderungen und Abenteuer: Sandstorm und taiwanesisches Team

Allerdings war die Wanderung nicht ohne Herausforderungen. Der Ansturm der Sandstürme zwingt uns dazu, unsere magischen Kapuzen aufzusetzen und eine Verteidigungshaltung einzunehmen. Doch in dieser schwierigen Zeit trafen wir ein Wanderteam aus Taiwan. Ihr Durchschnittsalter beträgt 65 Jahre, aber sie sind immer noch voller Energie und Begeisterung. Dieser Geist inspiriert uns und stärkt unsere Entschlossenheit, weiter voranzukommen.

Schockierend für die Seele: die Pracht von Annapurna 2

Je weiter die Wanderung voranschritt, desto mehr beeindruckte uns die majestätische Landschaft dieses Landes. Die majestätische Figur von Annapurna 2 funkelt im Sonnenuntergang wie ein riesiger Edelstein, eingebettet im Himalaya. In diesem Moment schienen wir uns in einem geheimnisvollen und wunderschönen Märchenland zu befinden, und unsere Seelen waren zutiefst schockiert und getauft.

Ruhe in der Nacht: Lagerfeuer und Sternenhimmel

Als die Nacht hereinbrach, blieben wir in einem Dorf auf einem Bergrücken. Es gibt saubere Zimmer, separate Toiletten und großzügige Terrassen. Auf der Terrasse genossen wir die wunderschöne Landschaft der schneebedeckten Berge, während wir uns am Feuer aufwärmten und uns unterhielten. Der Sternenhimmel ist nachts besonders hell und scheint unserer Gruppe mutiger Entdecker den Weg nach vorne zu erhellen.

Rückblick und Blick nach vorne: Zehn Wandertage

Rückblickend auf diese zehntägige Wanderreise erlebten wir verschiedene Herausforderungen, darunter Wind und Sand, Regen und Schnee sowie Höhenkrankheit. Aber es sind diese Herausforderungen, die uns die Freundschaft und das Vertrauen zwischen uns noch mehr schätzen lassen. Gemeinsam wanderten wir durch schroffe Bergstraßen, genossen die herrliche Landschaft, probierten lokales Essen und erlebten die Kollision und Integration verschiedener Kulturen. Diese Erfahrung wird zum wertvollsten Schatz und zur wertvollsten Erinnerung in unserem Leben werden.

Mit Blick auf die Zukunft freuen wir uns auf weitere Wanderungen, mehr Abenteuer und Herausforderungen. Denn auf dieser Welt gibt es immer Orte, die darauf warten, von uns entdeckt, erobert und erlebt zu werden. Lassen Sie uns diesen Schritt gemeinsam mutig gehen!

Derzeit nicht bewertet

Kommentare


Derzeit liegen keine Kommentare vor

Bitte melden Sie sich an, bevor Sie kommentieren: Login

kürzliche Posts

Archiv

2024
2023
2022
2021
2020

Kategorien

Stichworte

Autoren

Einspeisungen

RSS / Atom