Independent Development Monetization Weekly (Ausgabe 136): Entwickeln Sie einen Website-Blocker, der 100.000 US-Dollar pro Jahr einbringt

(0 comments)

Von der Idee zur Monetarisierung: Wie ein Website-Blocker 100.000 US-Dollar pro Jahr einbrachte?

Wurden Sie schon einmal durch das Surfen in sozialen Medien oder auf Nachrichtenseiten von Ihrer Arbeit abgelenkt? Feeling, ein in Jakarta, Indonesien, lebender Designer und Entwickler, stand vor dem gleichen Problem. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass er dafür eine App entwickelt und diese erfolgreich monetarisiert hat, wodurch er 100.000 US-Dollar pro Jahr verdient. Wie wird das gemacht?

Die Kreativität des Gefühls entspringt seinen eigenen Bedürfnissen. Als Kreativer, der eine hohe Konzentration erfordert, wurde er während seiner Arbeit ständig von anderen Websites abgelenkt. Deshalb entwickelte er eine Anwendung namens Session, die Benutzern helfen soll, diese Störungen zu blockieren und die Arbeitseffizienz zu verbessern.

Die ursprüngliche Designabsicht der Sitzung besteht darin, Dienstleistungen für Berufsgruppen wie Softwareentwickler, Designer, Autoren usw. bereitzustellen, die eine hohe Konzentrationsfähigkeit benötigen. Die App bietet nicht nur grundlegende Blockierungsfunktionen, sondern erhöht auch die Benutzerbindung durch Echtzeitsynchronisierung und andere zusätzliche Funktionen. Diese zusätzlichen Funktionen erfordern, dass Benutzer sie über ein Abonnement freischalten, was auch den Kern des Geschäftsmodells von Feeling darstellt.

Wie hat sich diese App von der Idee zum Umsatz entwickelt? Feeling verfolgt eine kostenlose + Mehrwert-Strategie. Die Grundfunktionalität ist kostenlos, was eine große Anzahl von Benutzern anzieht. Für Premium-Funktionen ist ein Abonnement erforderlich, das dem Feeling ein stabiles Einkommen beschert. Er sagte, die einzigen Ausgaben seien derzeit Servergebühren und E-Mail-Versandgebühren, die nur etwa zehn Dollar pro Monat kosteten.

Während des Produktentwicklungsprozesses sah sich Feeling vielen Herausforderungen gegenüber. Er muss nicht nur neue Programmiertechniken erlernen, sondern auch ständig auf der Grundlage des Benutzerfeedbacks iterieren. Aber er blieb stets seiner Intuition und Vision treu und glaubte, dass nur Produkte erfolgreich sein können, die die Bedürfnisse der Benutzer wirklich erfüllen.

Um die Sitzung zu bewerben, wurde Feeling auf Plattformen wie Product Hunt veröffentlicht und gewann schnell die ersten Abonnenten. Darüber hinaus kooperiert er mit Anwendungsvertriebsplattformen wie set app, um die Nutzerbasis weiter auszubauen. Diese Bemühungen haben zu einem kontinuierlichen Wachstum der Sitzungsteilnehmer und höheren Einnahmen geführt.

Natürlich verläuft die Gründung eines Unternehmens nicht immer reibungslos. Das Gefühl ist auch mit Problemen wie Benutzerverlust konfrontiert. Aber er glaubt, dass der Schlüssel zur Kundenbindung darin besteht, den Benutzern zuzuhören und das Produkt ständig zu optimieren. Gleichzeitig ermutigte er auch andere Unternehmer, mutig zu handeln und sich nicht zu sehr auf Details und Pläne einzulassen, sondern weiterhin in der Praxis zu forschen und zu lernen.

Kurz gesagt, Feeling hat den Wandel von der Kreativität zur Monetarisierung geschafft, indem eine Anwendung entwickelt wurde, die spezifische Benutzerbedürfnisse erfüllt, und ein kostenloses + Mehrwert-Geschäftsmodell erfolgreich eingesetzt wurde. Seine Geschichte zeigt nicht nur die Weisheit und den Mut von Unternehmern, sondern liefert auch wertvolle Erfahrungen und Inspiration für andere, die ein Unternehmen gründen möchten oder gerade ein Unternehmen gründen.

Derzeit nicht bewertet

Kommentare


Derzeit liegen keine Kommentare vor

Bitte melden Sie sich an, bevor Sie kommentieren: Login

kürzliche Posts

Archiv

2024
2023
2022
2021
2020

Kategorien

Stichworte

Autoren

Einspeisungen

RSS / Atom